Rundll Problem bei Start beheben

In diesem Artikel geht es darum, wie das Rundll-Problem beim Start behoben werden kann.

May 2024: Steigern Sie die Leistung Ihres Computers und beseitigen Sie Fehler mit dieser fortschrittlichen Optimierungssoftware. Laden Sie sie unter diesem Link herunter

  1. Hier klicken zum Herunterladen und Installieren der Optimierungssoftware.
  2. Führen Sie einen umfassenden Systemscan durch.
  3. Lassen Sie die Software Ihr System automatisch reparieren.

Fehlern

Um das Rundll-Problem beim Start zu beheben, gibt es mehrere Schritte, die Sie ausprobieren können.

1. Überprüfen Sie Ihre Antivirus-Software und stellen Sie sicher, dass sie auf dem neuesten Stand ist. Einige Viren können Rundll-Probleme verursachen.

2. Führen Sie eine Überprüfung Ihres Computers mit einem Registry Cleaner durch. Dieses Tool kann beschädigte Einträge in Ihrer Windows-Registrierung reparieren.

3. Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus und überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht. Dies kann helfen, festzustellen, ob ein bestimmtes Programm oder Treiber das Problem verursacht.

4. Versuchen Sie, den Rundll-Fehler mithilfe des Befehls regsvr32 zu beheben. Öffnen Sie dazu die Eingabeaufforderung und geben Sie den Befehl regsvr32 Dateiname.dll ein.

5. Führen Sie eine Überprüfung der Windows-Systemdateien durch, indem Sie den Befehl sfc /scannow in der Eingabeaufforderung eingeben.

Wenn keiner dieser Schritte das Rundll-Problem behebt, sollten Sie möglicherweise professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um das Problem zu lösen.

Überprüfung des PCs und des USB-Laufwerks auf Viren

Um das Rundll-Problem beim Start zu beheben, ist es wichtig, sowohl Ihren PC als auch Ihr USB-Laufwerk auf Viren zu überprüfen. Viren können sich auf Ihrem Computer oder Ihrem USB-Laufwerk verstecken und das Rundll-Problem verursachen.

1. Verwenden Sie eine Antivirensoftware, um Ihren PC zu scannen. Führen Sie einen vollständigen Systemscan durch, um sicherzustellen, dass alle Viren erkannt und entfernt werden.

2. Schließen Sie Ihr USB-Laufwerk an den PC an und scannen Sie es ebenfalls mit Ihrer Antivirensoftware. Achten Sie darauf, dass das Laufwerk vollständig gescannt wird, um mögliche Viren zu identifizieren.

3. Verwenden Sie ein Registry Cleaner-Tool, um die Windows-Registrierung zu überprüfen und zu bereinigen. Eine fehlerhafte Registrierung kann zu Rundll-Problemen führen.

4. Führen Sie eine Disk Cleanup durch, um temporäre Dateien und nicht mehr benötigte Dateien zu löschen. Dadurch wird Ihr System schneller und stabiler.

Indem Sie diese Schritte befolgen, können Sie Rundll-Probleme beim Start beheben und Ihren PC vor Viren schützen.

Verwendung der Eingabeaufforderung

Um das Rundll-Problem beim Start zu beheben, können Sie die Eingabeaufforderung verwenden. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung, indem Sie auf das Startmenü klicken und cmd eingeben. Drücken Sie die Eingabetaste, um die Eingabeaufforderung zu öffnen. Geben Sie den Befehl sfc /scannow ein und drücken Sie erneut die Eingabetaste. Dadurch wird Ihr System auf beschädigte Dateien überprüft und diese gegebenenfalls repariert. Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie auch den Befehl dism /online /cleanup-image /restorehealth verwenden, um das Betriebssystem zu reparieren.
Stellen Sie sicher, dass Sie über Administratorrechte verfügen, um diese Befehle ausführen zu können.

Überprüfung der Startelemente

  • Öffnen Sie den Task-Manager, indem Sie Strg+Shift+Esc drücken.
  • Wechseln Sie zur Registerkarte Start.
  • Überprüfen Sie die Liste der Startprogramme auf verdächtige oder unbekannte Einträge.
  • Deaktivieren Sie verdächtige oder unbekannte Einträge, indem Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und Deaktivieren auswählen.
  • Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob das Rundll-Problem behoben wurde.

Löschen von Junk- und temporären Dateien

  • Junk-Dateien analysieren und löschen
  • Temporäre Dateien entfernen
  • Cache-Dateien bereinigen
  • Überflüssige Systemdateien beseitigen
  • Registry-Einträge überprüfen und säubern
  • Unnötige Programme deinstallieren
  • Browserdaten und -verlauf löschen
  • Festplattenbereinigung durchführen
  • Speicherplatz optimieren

Durchsuchen des Systems mit Malwarebytes

Durchsuchen Sie Ihr System nach Problemen mit Malwarebytes, um Rundll-Probleme beim Start zu beheben. Malwarebytes ist eine Antivirensoftware, die Ihnen hilft, schädliche Programme auf Ihrem Computer zu erkennen und zu entfernen. Laden Sie die neueste Version von Malwarebytes von der offiziellen Website herunter und installieren Sie sie auf Ihrem PC. Führen Sie dann einen vollständigen Systemscan mit Malwarebytes durch, um nach möglichen Infektionen zu suchen. Löschen Sie alle erkannten Bedrohungen und starten Sie Ihren Computer neu.
Überprüfen Sie, ob das Rundll-Problem behoben wurde. Wenn nicht, können Sie auch andere Tools wie CCleaner verwenden, um Ihren Computer zu optimieren und überflüssige Dateien zu entfernen. Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig Backups Ihrer wichtigen Dateien erstellen und halten Sie Ihr Betriebssystem und Ihre Software auf dem neuesten Stand, um zukünftige Probleme zu vermeiden.

  rtop_svc.exe Windows-Dienst herunterladen & reparieren

Entfernen des Starteintrags mit Autoruns

Entfernen Sie den Starteintrags mit Autoruns, um das Rundll-Problem beim Start zu beheben. Autoruns ist ein nützliches Tool, um Programme und Dienste zu verwalten, die beim Starten des Computers geladen werden. Folgen Sie diesen Schritten, um den Starteintrags zu entfernen:

1. Laden Sie das Autoruns-Tool von der offiziellen Sysinternals-Website herunter.
2. Extrahieren Sie die heruntergeladene Datei und führen Sie sie aus.
3. Wählen Sie Options und aktivieren Sie Hide Microsoft Entries sowie Hide Empty Locations.
4. Klicken Sie auf File und wählen Sie Refresh, um die Liste der Starteinträge zu aktualisieren.
5. Suchen Sie den fehlerhaften Rundll-Eintrag, markieren Sie ihn und drücken Sie die Entf-Taste, um ihn zu entfernen.
6. Starten Sie Ihren Computer neu, um die Änderungen zu übernehmen.

Hinweis: Seien Sie vorsichtig beim Entfernen von Starteinträgen. Stellen Sie sicher, dass Sie nur Einträge entfernen, von denen Sie sicher sind, dass sie nicht benötigt werden.

Manuelles Entfernen des RunDLL-Fehler beim Start

Manuelles Entfernen des RunDLL-Fehlers beim Start:

1. Öffnen Sie den Task-Manager, indem Sie [Strg] + [Shift] + [Esc] drücken.
2. Klicken Sie auf die Registerkarte Autostart.
3. Suchen Sie nach verdächtigen Einträgen mit rundll32.exe und deaktivieren Sie sie mit einem Rechtsklick und Auswahl von Deaktivieren.
4. Überprüfen Sie die Windows-Registrierung, indem Sie regedit in das Suchfeld eingeben und Enter drücken.
5. Navigieren Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionRun und HKEY_CURRENT_USERSOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionRun.
6. Löschen Sie verdächtige Einträge, die auf den RunDLL-Fehler hinweisen.
7. Führen Sie einen vollständigen Systemscan mit Ihrem Antivirus-Programm durch, um mögliche Malware zu entfernen.
8. Verwenden Sie ein Programm wie CCleaner, um temporäre Dateien zu löschen und die Systemleistung zu verbessern.
9. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob der RunDLL-Fehler behoben ist.

Wenn das Problem weiterhin besteht, könnte es notwendig sein, professionelle Unterstützung zu suchen oder das Betriebssystem neu zu installieren.

Aktualisiert im May 2024 : Ihr PC-Schutz mit Fortect

Folgen Sie diesen einfachen Schritten, um Ihren PC zu optimieren und zu schützen

Schritt 2: Scan

Führen Sie einen vollständigen Scan durch, um Probleme zu identifizieren.

Schritt 3: Reparatur

Reparieren und optimieren Sie Ihren PC mit den Fortect-Tools.

Jetzt starten

Bereinigen von temporären Dateien

  1. Öffnen Sie den Datei-Explorer, indem Sie die Windows-Taste + E drücken.
  2. Navigieren Sie zum lokalen Datenträger (normalerweise C:).
  3. Öffnen Sie den Ordner Benutzer und wählen Sie Ihren Benutzernamen aus.
  4. Gehen Sie zum Ordner AppData, der möglicherweise ausgeblendet ist. Um ihn anzuzeigen, klicken Sie auf die Registerkarte Ansicht oben im Datei-Explorer und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ausgeblendete Elemente im Abschnitt Ein-/Ausblenden.
  5. Wechseln Sie in den Ordner Lokal und dann in den Ordner Temp.
  6. Markieren Sie alle Dateien und Ordner in diesem Verzeichnis und drücken Sie die Entf-Taste auf Ihrer Tastatur.
  7. Bestätigen Sie, dass Sie die Dateien löschen möchten, indem Sie auf Ja klicken.
  8. Leeren Sie den Papierkorb, um die temporären Dateien endgültig zu entfernen.

Fehlers beim Start

Wenn Sie beim Starten Ihres Computers ein Rundll-Problem haben, gibt es einige Schritte, die Sie unternehmen können, um es zu beheben.

  Windows Hard Error - Behebung und Wiederherstellung von Daten

1. Überprüfen Sie Ihre Antivirensoftware: Stellen Sie sicher, dass Ihre Antivirensoftware auf dem neuesten Stand ist und einen vollständigen Scan Ihres Computers durchführt, um mögliche Schadprogramme zu finden und zu entfernen.

2. Starten Sie im abgesicherten Modus: Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus, um zu sehen, ob das Problem weiterhin auftritt. Drücken Sie dazu beim Starten des Computers wiederholt die F8-Taste, bis das erweiterte Boot-Menü angezeigt wird.

3. Überprüfen Sie die Registry: Verwenden Sie das Windows-Registry-Editor, um nach fehlerhaften Einträgen zu suchen und diese zu reparieren. Beachten Sie jedoch, dass Änderungen in der Registry gefährlich sein können und Vorsicht geboten ist.

4. Führen Sie eine Systemwiederherstellung durch: Verwenden Sie die Systemwiederherstellungsfunktion, um Ihren Computer auf einen früheren Zeitpunkt zurückzusetzen, an dem das Rundll-Problem möglicherweise noch nicht aufgetreten ist.

5. Aktualisieren Sie Ihre Treiber: Überprüfen Sie, ob alle Ihre Treiber auf dem neuesten Stand sind. Besuchen Sie die Websites der Hersteller, um die neuesten Treiber für Ihre Hardware zu finden und zu installieren.

6. Konsultieren Sie Foren und Hilfeseiten: Suchen Sie nach ähnlichen Problemen in Foren und Hilfeseiten wie Reddit oder Microsoft-Community, um mögliche Lösungen von anderen Benutzern zu finden.

Bitte beachten Sie, dass diese Schritte allgemeine Empfehlungen sind und je nach Situation variieren können.

Anzeigen versteckter Dateien sicherstellen

Um versteckte Dateien sicherzustellen, können Sie die folgenden Schritte befolgen:

1. Öffnen Sie den Windows Explorer.
2. Klicken Sie oben auf Ansicht und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ausgeblendete Elemente.
3. Klicken Sie auf OK, um die Einstellungen zu übernehmen.
4. Um sicherzustellen, dass Ihr Computer frei von Viren ist, führen Sie eine vollständige Überprüfung mit Ihrer Antivirus-Software durch.
5. Überprüfen Sie auch USB-Flash-Laufwerke auf versteckte Dateien.
6. Starten Sie Ihren Computer neu, um sicherzustellen, dass alle Änderungen wirksam werden.
7. Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie versuchen, die Windows-Registry zu überprüfen und zu reparieren.
8. Verwenden Sie die Windows-Suche, um nach versteckten Dateien zu suchen.
9. Erstellen Sie regelmäßig Backups Ihrer wichtigen Dateien, um Datenverlust zu vermeiden.

Falls Sie noch weitere Fragen haben, können Sie gerne im Reddit-Forum nach Hilfe suchen oder sich an den Support von Microsoft Windows wenden.

Löschen des Monitor Ink Alerts-Verknüpfungssymbols

Um das Monitor Ink Alerts-Verknüpfungssymbol zu löschen, befolgen Sie diese Schritte:

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol auf dem Desktop.
2. Wählen Sie Löschen aus dem Kontextmenü.
3. Bestätigen Sie die Löschung, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Alternativ können Sie das Symbol auch über die Systemsteuerung entfernen:

1. Öffnen Sie die Systemsteuerung.
2. Navigieren Sie zu Programme oder Programme und Funktionen.
3. Suchen Sie nach Monitor Ink Alerts in der Liste der installierten Programme.
4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Deinstallieren aus dem Kontextmenü.

Diese Schritte sollten Ihnen helfen, das Monitor Ink Alerts-Verknüpfungssymbol zu entfernen und das Rundll-Problem beim Start zu beheben.

Probleme

Probleme mit dem Rundll-Problem beim Start können leicht behoben werden. Zuerst überprüfen Sie Ihre Antivirensoftware, um sicherzustellen, dass keine schädlichen Dateien vorliegen. Starten Sie den Computer dann im abgesicherten Modus neu, indem Sie die F8-Taste drücken, um auf das Boot-Menü zuzugreifen. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung über das Startmenü und geben Sie den Befehl sfc /scannow ein, um die Systemdateien zu überprüfen und zu reparieren.
Überprüfen Sie auch die Windows-Registrierung auf beschädigte Einträge. Verwenden Sie das Dienstprogramm Disk Cleanup, um temporäre Dateien zu entfernen und Speicherplatz freizugeben. Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie eine Systemwiederherstellung oder ein Betriebssystemupdate in Betracht ziehen.

Scannen des PCs und des USB-Laufwerks auf Viren

Scannen Sie Ihren PC und Ihr USB-Laufwerk auf Viren, um das Rundll-Problem beim Start zu beheben.

  Google Chrome verursacht blauen Bildschirm

1. Installieren Sie eine zuverlässige Antivirensoftware auf Ihrem Computer.
2. Öffnen Sie die Antivirensoftware und suchen Sie nach einer Option zum Scannen des PCs.
3. Klicken Sie auf diese Option und wählen Sie den gesamten Computer oder die gewünschten Laufwerke aus.
4. Starten Sie den Scan und lassen Sie die Software alle Dateien und Ordner überprüfen.
5. Wenn Viren gefunden werden, folgen Sie den Anweisungen der Software, um sie zu entfernen oder in Quarantäne zu verschieben.
6. Wiederholen Sie den Scan für Ihr USB-Laufwerk, indem Sie es an Ihren PC anschließen und die gleichen Schritte befolgen.
7. Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßige Sicherungen Ihrer wichtigen Dateien auf einer externen Festplatte oder in der Cloud erstellen.

Hinweis: Wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Antivirenprogramm eine tiefere Überprüfung Ihres Systems wünschen, können Sie ein spezielles Tool wie Sysinternals verwenden.

Entfernen des Starteintrags mit Autoruns

Um das Rundll-Problem beim Start zu beheben, können Sie den Starteintrags mit Autoruns entfernen. Autoruns ist ein nützliches Tool, um Programme zu verwalten, die beim Booten Ihres Computers gestartet werden.

Gehen Sie wie folgt vor, um den Starteintrags zu entfernen:
1. Laden Sie Autoruns von der offiziellen Microsoft-Website herunter und installieren Sie es auf Ihrem PC.
2. Öffnen Sie das Programm und suchen Sie nach dem fehlerhaften Starteintrags.
3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag und wählen Sie Delete aus dem Kontextmenü.
4. Bestätigen Sie die Aktion, indem Sie auf Ja klicken.
5. Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob das Rundll-Problem behoben wurde.

Denken Sie daran, vor dem Löschen des Starteintrags eine Sicherungskopie zu erstellen, um mögliche Probleme zu vermeiden. Verwenden Sie auch eine zuverlässige Antivirensoftware, um sicherzustellen, dass Ihr System vor Schadsoftware geschützt ist.

Manuelle Entfernung des RunDLL-Fehlers beim Start

1. Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus, indem Sie beim Booten die F8-Taste drücken.
2. Öffnen Sie den Task-Manager, indem Sie Strg+Umschalt+Esc drücken.
3. Gehen Sie zur Registerkarte Autostart und deaktivieren Sie alle verdächtigen Einträge.
4. Überprüfen Sie Ihren Computer mit einem aktualisierten Antivirenprogramm, um mögliche Schadsoftware zu entfernen.
5. Löschen Sie verdächtige Dateien oder Programme, die mit dem RunDLL-Fehler in Verbindung stehen könnten.
6. Überprüfen Sie die Windows-Registrierung auf beschädigte Einträge, indem Sie regedit im Startmenü eingeben und den Anweisungen folgen.
7. Führen Sie eine Suche nach dem Namen der DLL-Datei durch, die den Fehler verursacht, und löschen Sie sie.
8. Führen Sie eine Systemwiederherstellung durch, um Ihren Computer in einen früheren Zustand zurückzusetzen.
9. Erstellen Sie regelmäßig Backups Ihrer wichtigen Dateien, um Datenverlust zu vermeiden.

Hinweis: Wenn Sie unsicher sind oder weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich an einen Fachmann oder den technischen Support.

Bereinigen von temporären Dateien

  • Öffnen Sie den Windows-Explorer durch Drücken der Windows-Taste + E.
  • Navigieren Sie zu Ihrem Laufwerk C:.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Laufwerk C: und wählen Sie Eigenschaften aus.
  • Im Eigenschaftenfenster klicken Sie auf den Reiter Allgemein.
  • Klicken Sie auf den Button Bereinigen im Abschnitt Speicherplatz.
  • Warten Sie, bis der Datenträgerbereinigung-Assistent geladen ist.
  • Wählen Sie die temporären Dateien aus, die Sie löschen möchten. Sie können auch andere Dateien auswählen, die Sie nicht mehr benötigen.
  • Klicken Sie auf den Button OK, um die ausgewählten Dateien zu löschen.
  • Bestätigen Sie die Löschung, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  • Warten Sie, bis der Bereinigungsvorgang abgeschlossen ist.
  • Starten Sie Ihren Computer neu, um die Änderungen zu übernehmen.
War dieser Artikel hilfreich?
YesNo
Scroll to Top