Chrome stoppt keine Pop-ups

Der Artikel Chrome stoppt keine Pop-ups behandelt das Problem, dass der Webbrowser Chrome keine Pop-ups blockiert.

May 2024: Steigern Sie die Leistung Ihres Computers und beseitigen Sie Fehler mit dieser fortschrittlichen Optimierungssoftware. Laden Sie sie unter diesem Link herunter

  1. Hier klicken zum Herunterladen und Installieren der Optimierungssoftware.
  2. Führen Sie einen umfassenden Systemscan durch.
  3. Lassen Sie die Software Ihr System automatisch reparieren.

Up-Blockers

Chrome bietet standardmäßig einen Pop-up-Blocker, aber manchmal können trotzdem Pop-ups angezeigt werden. Um dies zu beheben, stellen Sie sicher, dass Ihr Pop-up-Blocker aktiviert ist. Klicken Sie auf das Menüsymbol oben rechts in Ihrem Browserfenster und wählen Sie Einstellungen. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Erweitert.

Wählen Sie Inhaltseinstellungen und dann Pop-ups. Stellen Sie sicher, dass der Schalter auf Blockieren steht. Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie auch eine Antivirensoftware wie Malwarebytes verwenden, um Ihren Computer auf Adware oder Malware zu überprüfen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Chrome auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, indem Sie auf das Menüsymbol gehen, Einstellungen wählen, zum Ende der Seite scrollen und auf Erweitert klicken.

Wählen Sie Zurücksetzen und bereinigen und dann Auf ursprüngliche Werkseinstellungen zurücksetzen. Beachten Sie jedoch, dass dabei alle Ihre Daten gelöscht werden.

Pop-ups

Wenn Sie Probleme mit Pop-ups in Google Chrome haben, gibt es einige Schritte, die Sie unternehmen können, um das Problem zu beheben.

1. Überprüfen Sie, ob Ihr Browser auf dem neuesten Stand ist. Öffnen Sie Google Chrome, klicken Sie auf das Menüsymbol und wählen Sie Über Google Chrome. Hier können Sie sehen, ob ein Update verfügbar ist.

2. Aktivieren Sie den Pop-up-Blocker. Klicken Sie erneut auf das Menüsymbol und wählen Sie Einstellungen. Scrollen Sie nach unten zu Datenschutz und Sicherheit und klicken Sie auf Website-Einstellungen. Wählen Sie Pop-ups und Weiterleitungen und stellen Sie sicher, dass der Schalter aktiviert ist.

  Valorant Grafiktreiberabsturz beheben

3. Überprüfen Sie Ihre Erweiterungen. Klicken Sie auf das Menüsymbol, wählen Sie Weitere Tools und dann Erweiterungen. Deaktivieren Sie verdächtige oder unerwünschte Erweiterungen. Verwenden Sie Malwarebytes oder andere Antivirensoftware, um Adware oder Malware zu entfernen.

4. Löschen Sie Ihren Browserverlauf und Cache. Klicken Sie auf das Menüsymbol, wählen Sie Verlauf und dann Browserdaten löschen. Wählen Sie den Zeitraum aus, den Sie löschen möchten, und klicken Sie auf Daten löschen.

5. Starten Sie Ihren Computer neu. Manchmal können Pop-ups durch Softwareprobleme verursacht werden, die durch einen Neustart behoben werden können.

Wenn diese Schritte nicht helfen, können Sie auch versuchen, eine Popup-Blocker-Erweiterung aus dem Chrome Web Store herunterzuladen.

Aktualisiert im May 2024 : Ihr PC-Schutz mit Fortect

Folgen Sie diesen einfachen Schritten, um Ihren PC zu optimieren und zu schützen

Schritt 2: Scan

Führen Sie einen vollständigen Scan durch, um Probleme zu identifizieren.

Schritt 3: Reparatur

Reparieren und optimieren Sie Ihren PC mit den Fortect-Tools.

Jetzt starten

ups ein- oder ausschalten

Um Pop-ups in Chrome zu stoppen, folgen Sie diesen Schritten:

1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
2. Klicken Sie rechts oben auf das Menüsymbol (drei Punkte übereinander).
3. Wählen Sie Einstellungen aus dem Dropdown-Menü.
4. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Erweitert, um weitere Optionen anzuzeigen.
5. Suchen Sie den Abschnitt Datenschutz und Sicherheit und klicken Sie darauf.
6. Klicken Sie auf Website-Einstellungen.
7. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Pop-ups und Weiterleitungen.
8. Klicken Sie auf den Schalter, um Pop-ups zu blockieren oder zuzulassen.

  Outlook 2007 stürzt ab und friert ein - Lösungen für Abstürze

Jetzt können Sie entscheiden, ob Sie Pop-ups in Chrome aktiviert oder deaktiviert haben möchten.

Falls Sie Probleme mit Pop-ups auf Ihrem Android-Gerät haben, können Sie die gleichen Schritte befolgen, aber stattdessen die Chrome-App auf Ihrem Telefon oder Tablet öffnen.

Hinweis: Wenn Sie eine Antivirensoftware verwenden, kann diese auch Pop-ups blockieren. Überprüfen Sie die Einstellungen Ihrer Antivirensoftware, um sicherzustellen, dass diese nicht die Ursache für das Blockieren von Pop-ups ist.

ups von einer bestimmten Website zulassen

Ups von einer bestimmten Website können in Google Chrome blockiert werden, um Pop-ups zu stoppen. Gehen Sie wie folgt vor, um diese Einstellung zu ändern:

1. Öffnen Sie Google Chrome auf Ihrem Computer.
2. Klicken Sie oben rechts auf das Menüsymbol (drei vertikale Punkte).
3. Wählen Sie Einstellungen aus dem Dropdown-Menü.
4. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Erweitert, um weitere Optionen anzuzeigen.
5. Suchen Sie den Abschnitt Inhaltseinstellungen und klicken Sie darauf.
6. Wählen Sie Pop-ups aus der Liste der Optionen.
7. Aktivieren Sie die Option Pop-ups und Weiterleitungen zulassen.
8. Klicken Sie auf Ausnahmen verwalten und fügen Sie die URL der Website hinzu, von der Sie Pop-ups zulassen möchten.
9. Klicken Sie auf Fertig, um die Einstellungen zu speichern.

Jetzt können Sie Pop-ups von dieser bestimmten Website in Google Chrome zulassen. Stellen Sie sicher, dass Sie weiterhin eine gute Antivirensoftware verwenden, um Ihre Internetprivatsphäre zu schützen.

Pop-ups werden blockiert

Pop-ups können lästig sein, aber Chrome bietet eine einfache Möglichkeit, sie zu blockieren.

Um Pop-ups in Chrome zu stoppen, gehen Sie wie folgt vor:

1. Öffnen Sie den Chrome Webbrowser auf Ihrem Computer oder Android-Gerät.
2. Klicken Sie auf die drei vertikalen Punkte oben rechts im Fenster, um das Menü zu öffnen.
3. Wählen Sie Einstellungen aus dem Menü.
4. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Erweitert, um weitere Optionen anzuzeigen.
5. Klicken Sie unter Datenschutz und Sicherheit auf Website-Einstellungen.
6. Wählen Sie Pop-ups aus der Liste der Website-Einstellungen.
7. Aktivieren Sie den Schalter neben Blockieren oder Blockieren (empfohlen).
8. Schließen Sie das Einstellungsfenster.

  0x80070490 Windows Store Fehler behoben

Jetzt blockiert Chrome alle Pop-ups auf Webseiten. Wenn Sie Pop-ups auf bestimmten Websites erlauben möchten, können Sie sie der Ausnahmeliste hinzufügen. Gehen Sie dazu zu Website-Einstellungen und suchen Sie nach der Option Pop-ups für die spezifische Website.

Das Blockieren von Pop-ups schützt Ihre Privatsphäre und verhindert unerwünschte Unterbrechungen beim Surfen im Internet.

ups?

1. Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version von Chrome verwenden. Öffnen Sie den Webbrowser und klicken Sie auf das Menüsymbol (drei Punkte oben rechts). Wählen Sie Über Google Chrome und aktualisieren Sie ihn, falls erforderlich.

2. Überprüfen Sie Ihre Erweiterungen. Klicken Sie erneut auf das Menüsymbol und wählen Sie Weitere Tools > Erweiterungen. Deaktivieren oder entfernen Sie verdächtige oder unerwünschte Erweiterungen.

3. Aktivieren Sie den Popup-Blocker. Klicken Sie auf das Menüsymbol, dann auf Einstellungen > Datenschutz und Sicherheit > Website-Einstellungen > Popup und Weiterleitungen und aktivieren Sie die Option Blockieren.

4. Überprüfen Sie Ihre Antivirensoftware. Manchmal blockiert sie Pop-ups. Stellen Sie sicher, dass Ihre Antivirensoftware Chrome nicht daran hindert, Pop-ups zu blockieren.

5. Löschen Sie Ihre Browserdaten. Gehen Sie zu Einstellungen > Datenschutz und Sicherheit > Browserdaten löschen und wählen Sie die gewünschten Optionen aus.

Folgen Sie diesen Schritten, um Chrome zu ermöglichen, Pop-ups effektiv zu blockieren und Ihr Browsing-Erlebnis zu verbessern.

War dieser Artikel hilfreich?
YesNo
Scroll to Top