Datei-Explorer reagiert nicht – Windows Problembehandlung

In diesem Artikel werden wir uns mit der Problembehandlung für den Datei-Explorer beschäftigen, der nicht reagiert.

May 2024: Steigern Sie die Leistung Ihres Computers und beseitigen Sie Fehler mit dieser fortschrittlichen Optimierungssoftware. Laden Sie sie unter diesem Link herunter

  1. Hier klicken zum Herunterladen und Installieren der Optimierungssoftware.
  2. Führen Sie einen umfassenden Systemscan durch.
  3. Lassen Sie die Software Ihr System automatisch reparieren.

Was ist der Datei-Explorer?

Der Datei-Explorer ist ein Tool in Windows, das es ermöglicht, Dateien und Ordner auf Ihrem Computer zu verwalten. Wenn der Datei-Explorer nicht reagiert, kann dies verschiedene Ursachen haben.

Um das Problem zu beheben, können Sie zuerst überprüfen, ob Ihr Computer von Antivirus-Software oder Malware infiziert ist. Führen Sie dann den System File Checker aus, um beschädigte Dateien zu reparieren. Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie den Task-Manager öffnen, um nicht reagierende Prozesse zu beenden.

Es kann auch hilfreich sein, den Datei-Explorer neu zu starten oder Ihren Computer im abgesicherten Modus zu booten. Wenn alle Stricke reißen, kann eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich sein.

Neustart des Datei-Explorers im Task-Manager

Um den Datei-Explorer neu zu starten, öffnen Sie den Task-Manager, indem Sie gleichzeitig Strg + Umschalt + Esc drücken. Suchen Sie dann unter Prozesse nach Windows Explorer. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Task beenden. Anschließend klicken Sie oben links auf Datei und wählen Neuen Task ausführen.

Geben Sie explorer. exe ein und klicken Sie auf OK. Der Datei-Explorer sollte nun neu gestartet sein und wieder ordnungsgemäß funktionieren. Überprüfen Sie auch, ob Ihr Antivirenprogramm auf dem neuesten Stand ist und führen Sie gegebenenfalls eine Systemdateiüberprüfung durch.

Manueller Neustart des Explorer.exe-Prozesses über die Eingabeaufforderung

1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung, indem Sie cmd in das Startmenü eingeben.

2. Beenden Sie den Explorer-Prozess, indem Sie taskkill /f /im explorer.exe eingeben.

3. Starten Sie den Explorer-Prozess erneut, indem Sie start explorer.exe eingeben.

4. Überprüfen Sie, ob der Datei-Explorer wieder reagiert.

python
import os

def list_files(path):
files = os.listdir(path)
for file in files:
print(file)

def main():
path = input(Bitte geben Sie den Pfad ein: )
list_files(path)

if __name__ == __main__:
main()

Dieser Code ermöglicht es dem Benutzer, einen Pfad einzugeben und alle Dateien und Ordner in diesem Pfad anzuzeigen. Es ist eine einfache Implementierung eines Dateiexplorers und könnte als Ausgangspunkt für weitere Entwicklungen dienen.

Durchführung eines Systemdateiüberprüfungsscans

Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie cmd.exe ein, um die Eingabeaufforderung zu öffnen.

Geben Sie sfc /scannow ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Systemdateiüberprüfungsscans zu starten.

Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist, und befolgen Sie gegebenenfalls die Anweisungen zur Behebung gefundener Probleme.

Starten Sie Ihren Computer neu, um die Änderungen zu übernehmen.

Diese Methode kann helfen, Probleme mit dem Datei-Explorer zu lösen, die durch beschädigte Systemdateien verursacht werden.

Löschen des Datei-Explorer-Verlaufs

Um den Datei-Explorer-Verlauf zu löschen, öffnen Sie den Datei-Explorer und klicken Sie auf das Menü Ansicht. Wählen Sie dann Optionen und gehen Sie zum Reiter Allgemein. Klicken Sie unter Verlaufsverlauf löschen auf Löschen. Bestätigen Sie die Aktion, um den Verlauf zu entfernen.

Es ist auch ratsam, regelmäßig Antivirus-Software zu verwenden, um Infektionen zu vermeiden. Führen Sie den System File Checker aus, um beschädigte Systemdateien zu reparieren. Im Task-Manager können Sie überprüfen, ob der Datei-Explorer richtig funktioniert. Starten Sie gegebenenfalls den Computer neu und nutzen Sie den abgesicherten Modus, um Probleme zu beheben.

Behalten Sie außerdem die Windows-Updates im Auge, um sicherzustellen, dass Ihr System auf dem neuesten Stand ist. Vermeiden Sie den Gebrauch von Drittanbieter-Software und halten Sie Ihre Dateien und Ordner organisiert, um Probleme zu minimieren.

Änderung der Anzeigeeinstellungen

  • Überprüfen Sie die Helligkeitseinstellungen des Bildschirms
  • Passen Sie die Textgröße an
  • Ändern Sie die Farbeinstellungen
  • Experimentieren Sie mit den Display-Effekten

Aktualisiert im May 2024 : Ihr PC-Schutz mit Fortect

Folgen Sie diesen einfachen Schritten, um Ihren PC zu optimieren und zu schützen

Schritt 2: Scan

Führen Sie einen vollständigen Scan durch, um Probleme zu identifizieren.

Schritt 3: Reparatur

Reparieren und optimieren Sie Ihren PC mit den Fortect-Tools.

Jetzt starten

Systempartition erweitern, wenn sie voll ist

Um Ihre Systempartition zu erweitern, wenn sie voll ist, können Sie die folgenden Schritte befolgen. Zuerst müssen Sie Ihre Festplatte mithilfe von Windows Disk Management partitionieren. Öffnen Sie dazu das Startmenü und geben Sie Festplattenverwaltung ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Systempartition und wählen Sie Volume erweitern. Befolgen Sie die Anweisungen, um den Speicherplatz hinzuzufügen.

Wenn der Datei-Explorer immer noch nicht reagiert, können Sie auch versuchen, den Task-Manager zu öffnen, um nicht reagierende Programme zu schließen. Drücken Sie dazu Strg + Alt + Entf und wählen Sie den Task-Manager aus der Liste aus. Klicken Sie auf das nicht reagierende Programm und wählen Sie Task beenden.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr System frei von Viren ist, indem Sie regelmäßig Ihr Antivirenprogramm ausführen. Sie können auch Microsoft Security Essentials herunterladen, um Ihr System zu schützen.

Erstellung eines neuen Benutzerkontos

Um ein neues Benutzerkonto zu erstellen, klicken Sie auf das Windows-Startmenü und wählen Sie die Systemsteuerung. Klicken Sie dann auf Benutzerkonten und wählen Sie Benutzerkonto hinzufügen. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein und klicken Sie auf Weiter. Wählen Sie dann die Kontotyp-Option und klicken Sie erneut auf Weiter, um das Benutzerkonto zu erstellen.

Es ist wichtig, dass Sie ein sicheres Kennwort wählen, um Ihr Konto zu schützen. Vergessen Sie nicht, regelmäßig Windows-Updates durchzuführen und eine Antivirensoftware zu installieren, um Ihr System vor Infektionen zu schützen. Ein starkes Passwort und ein aktueller Virenschutz sind wichtige Maßnahmen, um die Sicherheit Ihres Computers zu gewährleisten.

Aktualisierung von Windows 10 auf die neueste Version

Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist. Öffnen Sie das Startmenü und gehen Sie zu Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update. Klicken Sie auf Nach Updates suchen und installieren Sie alle verfügbaren Updates.

Wenn der Datei-Explorer nicht reagiert, können Sie versuchen, das Problem mit dem Task-Manager zu beheben. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager zu öffnen. Suchen Sie nach dem Prozess Explorer.exe, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Neustart.

Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob das Problem behoben wurde. Wenn nicht, können Sie weitere Windows Problembehandlungen durchführen, um die Ursache des Problems zu finden.

Wiederherstellung von Windows 10 auf ein früheres Datum

Um Windows 10 auf ein früheres Datum wiederherzustellen, gehen Sie wie folgt vor:

Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie Wiederherstellung ein.
Wählen Sie Systemwiederherstellung aus den Suchergebnissen.
Klicken Sie auf Systemwiederherstellung öffnen und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Wählen Sie ein früheres Datum aus, zu dem Ihr Computer ordnungsgemäß funktioniert hat.
Bestätigen Sie die Auswahl und starten Sie den Wiederherstellungsprozess.
Dieser Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen, stellen Sie also sicher, dass Sie genügend Zeit haben, um den Prozess abzuschließen.

Aktualisieren des aktuellen Grafiktreibers

Um den aktuellen Grafiktreiber zu aktualisieren, gehen Sie wie folgt vor:

1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü klicken und Geräte-Manager auswählen.
2. Suchen Sie unter Bildschirmadapter nach Ihrem Grafiktreiber.
3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Treiber und wählen Sie Treiber aktualisieren.
4. Wählen Sie Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen.
5. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Treiber erfolgreich zu aktualisieren.

Durch das Aktualisieren des Grafiktreibers können Probleme wie ein nicht reagierender Datei-Explorer möglicherweise behoben werden.

Ausführen des Systemdateiüberprüfungsprogramms (SFC) zur Überprüfung Ihrer Dateien

Führen Sie das Systemdateiüberprüfungsprogramm (SFC) aus, um Ihre Dateien zu überprüfen.

Dieses Tool kann beschädigte Dateien reparieren, die möglicherweise den Datei-Explorer zum Absturz bringen. Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie cmd ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung und wählen Sie Als Administrator ausführen.

Geben Sie den Befehl sfc /scannow ein und drücken Sie die Eingabetaste. Das Programm beginnt mit der Überprüfung Ihrer Dateien. Wenn Fehler gefunden werden, werden sie automatisch repariert. Starten Sie danach Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn nicht, kann es notwendig sein, weitere Schritte zur Problembehandlung durchzuführen.

Scannen Ihres PCs auf Viren- oder Malware-Infektionen

Scannen Sie Ihren PC auf Viren- oder Malware-Infektionen:

Um sicherzustellen, dass Ihr Computer nicht von Viren oder Malware befallen ist, verwenden Sie eine Antivirensoftware wie Microsoft Security Essentials. Öffnen Sie den Task-Manager, um verdächtige Prozesse zu überprüfen und zu beenden.

Falls Ihr Datei-Explorer nicht reagiert, starten Sie Ihren PC im abgesicherten Modus neu und führen Sie einen vollständigen Virenscan durch. Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie msconfig ein, um den abgesicherten Modus zu aktivieren.

Überprüfen Sie auch die Programme, die beim Start ausgeführt werden, im Task-Manager und deaktivieren Sie verdächtige Anwendungen. Führen Sie regelmäßig Updates durch, um sicherzustellen, dass Ihr Betriebssystem und Ihre Anwendungen geschützt sind.

Starten des PCs im abgesicherten Modus zur Überprüfung von Startproblemen

Um Startprobleme zu überprüfen, starten Sie Ihren PC im abgesicherten Modus. Drücken Sie dazu die Windows Taste + R, geben Sie msconfig ein und drücken Sie Enter. Unter dem Tab Start wählen Sie die Option Abgesicherter Start aus und starten Sie den PC neu. Im abgesicherten Modus können Sie überprüfen, ob der Datei-Explorer reagiert. Sollte das Problem weiterhin bestehen, können Sie im abgesicherten Modus auch Programme deinstallieren, die möglicherweise für das Problem verantwortlich sind.

Wenn der Datei-Explorer weiterhin nicht reagiert, überprüfen Sie Ihre Antivirus-Software und deaktivieren Sie sie vorübergehend, um Konflikte auszuschließen. Öffnen Sie den Task-Manager mit Strg + Alt + Entf und beenden Sie unerwünschte Prozesse. Eine weitere Option ist die Windows Problembehandlung, die Ihnen bei der Fehlerbehebung helfen kann.

War dieser Artikel hilfreich?
YesNo
  Warum öffnet mein Computer keine PDF-Dateien?
Scroll to Top